HOME       IMPRESSUM       KONTAKT DE / EN / FR
Release 16.3.3

regelleistung.net

Herzlich Willkommen auf der Internetplattform zur Ausschreibung von Regelleistung der deutschen Übertragungsnetzbetreiber.


Information zur Umsetzung der AbLaV-Novelle: Veröffentlichung des Musterrahmenvertrags für abschaltbare Lasten

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir freuen uns, Ihnen hiermit den Musterrahmenvertrag für abschaltbare Lasten der deutschen Übertragungsnetzbetreiber gemäß der "Verordnung zu abschaltbaren Lasten vom 16. August 2016 (BGBl. I S. 1984), die durch Artikel 9 des Gesetzes vom 22. Dezember 2016 (BGBl. I S. 3106) geändert worden ist" zur Verfügung stellen zu können.

Der Abschluss eines Rahmenvertrags für abschaltbare Lasten stellt die Grundlage für die Teilnahme an den Ausschreibungen von abschaltbaren Lasten der deutschen Übertragungsnetzbetreiber dar. Ein Rahmenvertrag zwischen einem Anbieter von abschaltbaren Lasten und dem jeweiligen Anschluss-ÜNB kann erst nach erfolgreicher Präqualifikation des Anbieters beim jeweiligen Anschluss-ÜNB unterzeichnet werden. Die relevanten Präqualifikationsanforderungen wurden bereits am 23. Januar 2017 auf der gemeinsamen Ausschreibungsplattform regelleistung.net veröffentlicht.

Die ersten Wochenausschreibungen nach neuer Verordnung finden am 20. März 2017 (SOL) bzw. 23. März 2017 (SNL) statt. Um daran teilnehmen zu können, sollten die unterschriebenen Rahmenverträge bis zum 10. März 2017 beim jeweiligen Anschluss-ÜNB eingegangen sein. Alle nachfolgend eingereichten Rahmenverträge können in den späteren Ausschreibungen berücksichtigt werden.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre ÜNB

Anhänge

application/pdf
469,51KB
application/pdf
48,31KB
application/pdf
46,62KB
application/pdf
53,37KB
application/pdf
126,24KB
application/pdf
244,33KB
application/vnd.openxmlformats-officedocument.spreadsheetml.sheet
60,19KB

Letzte Änderung am 13.02.2017

Information zur Umsetzung der AbLaV-Novelle: Verkürzter Ausschreibungszeitraum März

Sehr geehrte Damen und Herren,

die "Verordnung zu abschaltbaren Lasten vom 16. August 2016 (BGBl. I S. 1984), die durch Artikel 9 des Gesetzes vom 22. Dezember 2016 (BGBl. I S. 3106) geändert worden ist" (AbLaV) sieht eine Übergangsfrist von bis zu sechs Monaten ab Inkrafttreten der Verordnung am 01. Oktober 2016 vor. In dieser Übergangszeit dürfen die Regelungen der zuvor gültigen Verordnung vom 28. Dezember 2012 (BGBl. I S. 2998) weiter angewandt werden.

§19 Abs. 2 AbLaV regelt die Details des Übergangs von monatlicher zu wöchentlicher Ausschreibung. Da die sechsmonatige Übergangszeit mit Ablauf des Monats März endet und die Ausschreibung für den März keinen ganzen Monat umfasst, wird der Ausschreibungszeitraum einmalig verkürzt. Der Ausschreibungszeitraum erstreckt sich somit vom 01. bis zum 26. März 2017 und damit über 26 Tage. Gemäß §19 Abs. 2 AbLaV werden für diesen Zeitraum folgende Werte festgelegt:

- Leistungspreis: 2166 Euro/MW
- Notwendige ganztägige Verfügbarkeit der Abschaltleistung, die einen Anspruch auf Zahlung des Leistungspreises begründet: 22 Tage

Im Anschluss an den verkürzten Ausschreibungszeitraum beginnt der erste wöchentliche Ausschreibungszeitraum, der sich vom 27. März bis zum 02. April 2017 erstreckt.
Die Ausschreibungen für den verkürzten Ausschreibungszeitraum März sind wie folgt geplant:

- Ausschreibung für SOL erfolgt am 20.02.2017 11:00 Uhr, mit Angebotsöffnung am 16.02.2017 11:00 Uhr
- Ausschreibung für SNL erfolgt am 23.02.2017 11:00 Uhr, mit Angebotsöffnung am 21.02.2017 11:00 Uhr

Die Fristen zu weiteren Ausschreibungen finden Sie, wie gewohnt, im Ausschreibungskalender.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre ÜNB

Letzte Änderung am 06.02.2017

Information zur Umsetzung der AbLaV-Novelle: Veröffentlichung der Präqualifikationsanforderungen für abschaltbare Lasten

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir freuen uns, Ihnen hiermit die Präqualifikationsanforderungen für abschaltbare Lasten der deutschen Übertragungsnetzbetreiber gemäß der "Verordnung zu abschaltbaren Lasten vom 16. August 2016 (BGBl. I S. 1984), die durch Artikel 9 des Gesetzes vom 22. Dezember 2016 (BGBl. I S. 3106) geändert worden ist" zur Verfügung stellen zu können.
Die angehängten Dokumente stellen die Grundlage für Präqualifikationsanträge dar, die ab sofort beim jeweiligen Anschluss-ÜNB eingereicht werden können. Inhalt dieser Veröffentlichung sind das Hauptdokument der PQ-Anforderungen sowie sechs Anhänge, die weitere spezifische Anforderungen definieren.
Unmittelbar nach Eingang des Antrages erfolgt unter fortlaufender Abstimmung mit den Anbietern die Bewertung der Präqualifikation durch den jeweiligen Anschluss-ÜNB. Für eine Teilnahme an der 1. Ausschreibung nach neuer Verordnung am 20. März (SOL) bzw. 23. März (SNL) sollte die Präqualifikation bis zum 24. Februar erfolgreich absolviert werden, um rechtzeitig vor der Ausschreibung einen Rahmenvertrag abschließen zu können. Bestandsanbieter sind in gleicher Weise verpflichtet, die Präqualifikationsanträge gemäß den neuen Anforderungen einzureichen. Alle nachfolgend abgeschlossenen Präqualifikationen können in den späteren Ausschreibungen berücksichtigt werden.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre ÜNB

Anhänge

application/pdf
387,14KB
application/vnd.openxmlformats-officedocument.spreadsheetml.sheet
19,81KB
application/vnd.openxmlformats-officedocument.spreadsheetml.sheet
31,27KB

Letzte Änderung am 17.02.2017