Ausschreibungsergebnisse Minutenreserveleistung

Link auf den Download mit den Tagesdateien der alten Vergabeergebnisse aller vier ÜNB:

Mittlere Leistungspreise und Grenzleistungspreise

Vor dem 01.12.2006 beschaffte jeder deutsche Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) selbst über jeweils eigene tägliche Ausschreibungen seine benötigte Minutenreserveleistung. Dabei hat der jeweilige ÜNB unter Berücksichtigung aller für die betreffende Ausschreibung eingegangenen Angebote die Aufträge nach wirtschaftlichen und technischen Gesichtspunkten zur Vorhaltung von Minutenreserveleistung im entsprechenden Ausschreibungszeitraum erteilt.

In den zum Download bereit gestellten Dateien beziehen sich die Leistungs- und Arbeitspreise jeweils auf den angegebenen Ausschreibungszeitraum.

Bezüglich des Arbeitspreises gilt: Bei positiver Minutenreserveleistung erstattet der ÜNB dem Anbieter den Arbeitspreis für die gelieferte Energie. Bei negativer Minutenreserveleistung zahlt der Anbieter an den ÜNB den Arbeitspreis für die bezogene Energie.