Konsultationen zur Weiterentwicklung des Ausgleichsenergiepreises

Im Rahmen des Artikels 10 der Guideline on Electricity Balancing (EBGL) führen die deutschen Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) öffentliche, schriftliche Konsultationen zur Weiterentwicklung des Ausgleichsenergiepreises (AEP) durch.

Die Konsultationen finden nacheinander statt und behandeln jeweils eines der nachstehend aufgeführten Module des AEP.

  • Modul 1: AEP-Bestimmung auf Basis der Preise und Volumen der Regelenergie sowie Umsetzung der ACER-Vorgabe vom 15.07.2020 Imbalance Settlement Harmonisation Methodology (ISHM)
  • Modul 2: Börsenpreiskopplung
  • Modul 3: Knappheitskomponente

Alle Dokumente zu diesen Konsultationen werden auf dieser Seite veröffentlicht.

Ihre Konsultationsbeiträge und auch mögliche Rückfragen senden Sie bitte an aep@regelleistung.net.

Nach Auswertung und Würdigung aller fristgerecht eingereichten Konsultationsbeiträge werden die ÜNB die entsprechenden Anträge der BNetzA zur Genehmigung vorlegen.

Die ÜNB behalten sich vor alle eingereichten Anmerkungen zu den Konsultationsdokumenten unter www.regelleistung.net zu veröffentlichen und der BNetzA zu übergeben. Sofern Ihre Stellungnahme Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse beinhaltet, senden Sie bitte zusätzlich eine an den entsprechenden Stellen geschwärzte Version.

Aktuelle Unterlagen zur Konsultation