Konsultation Internationale PRL-Kooperation

Die Internationale PRL- Kooperation befragte die Interessengruppen zu einem Entwurf eines Vorschlags für die Gestaltung des Marktdesigns der PRL gemäß Artikel 10 der Richtlinie über die Strombilanzierung (EBGL). Artikel 33 der EBGL sieht vor, dass die ÜNB, die ihre Ausgleichskapazität austauschen, einen Vorschlag für die Festlegung gemeinsamer und harmonisierter Regeln und Verfahren für den Austausch und die Beschaffung von Ausgleichskapazität ausarbeiten.

Das Konsultationsfeedback wurde sehr begrüßt und in den Vorschlägen berücksichtigt. Insbesondere wurden die Rückmeldungen zu den Umsetzungzeitpunkten berücksichtigt, indem beschlossen wurde, die Pakete 3 und 4 zusammenzuführen. 4h-Produkte und D-1-Auktionen sollen daher ab dem 1. Juli 2020 gemeinsam umgesetzt werden.

Die Anträge " TSOs' Proposal for the exemption from the obligation to allow balancing service providers to transfer their obligations to provide balancing capacity in accordance with Article 34 (1) of Commission Regulation (EU) 2017/2195 establishing a guideline on electricity balancing" und "TSOs' Proposal for the exemption from the obligation to allow balancing service providers to transfer their obligations to provide balancing capacity in accordance with Article 34 (1) of Commission Regulation (EU) 2017/2195 establishing a guideline on electricity balancing", wurden am 26. April 2018 bei den jeweiligen nationalen Regulierungsbehörden sowie ACER eingereicht. Die vorgeschlagenen harmonisierten Regeln und Verfahren sowie der Bericht der FCR-Konsultation sind auf der Website der Internationale PRL- Kooperation. sowie in den Boxen rechts zu finden.

Unterlagen zur Konsultation

Unter den folgenden Links erhalten Sie alle notwendigen Unterlagen zu der Konsultation:

Ergebnisse der Konsultation

Folgend erhalten Sie die Ergebnisse der Konsultation sobald diese vorliegen: