Nachrichten

Inkrafttreten der Guideline Electricity Balancing

Am 28.11.2017 wurde die Verordnung (EU) 2017/2195 der Kommission vom 23. November 2017 zur Festlegung einer Leitlinie über den Systemausgleich im Elektrizitätssystem (im Folgenden Guideline Electricity Balancing, bzw. GL EB) im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht. Sie wird am 18. Dezember 2017 in Kraft treten. Vorab möchten die deutschen Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) sie auf die mit der Verordnung einhergehenden Änderungen aufmerksam machen.

Während das Design des deutschen Regelenergiemarktes in der Vergangenheit durch Festlegungsverfahren der Bundesnetzagentur (Beschlusskammer 6) gestaltet wurde, welche einen Beteiligungsprozess der Marktakteure auf deutscher Ebene vorsahen, wird das Marktdesign in Zukunft nach europäischen Richtlinien festgelegt. Dazu erarbeiten die europäischen ÜNB Vorschläge für Modalitäten oder Methoden, die gemäß Artikel 10 GL EB mit den Interessenträgern zu konsultieren und schließlich gemäß Artikel 5 GL EB von den zuständigen Regulierungsbehörden zu genehmigen sind. Dabei sind die Regulierungsbehörden, einschließlich der Bundesnetzagentur, an enge Fristen von zwei bis sechs Monaten gebunden.

Um Ihre auf dem deutschen Markt für Regelreserve sowie im Bilanzkreismanagement gesammelten Erfahrungen möglichst frühzeitig einbringen und Ihre Interessen auch zukünftig adäquat wahren zu können, bitten die 4 ÜNB Sie, sich an den öffentlichen (zumeist europäischen) Konsultationen im Rahmen der GL EB, insbesondere im Jahr 2018, zu beteiligen.

Die 4 ÜNB werden über diesen E-Mailverteiler auf Konsultationsverfahren hinweisen. Bitte verfolgen Sie in diesem Zusammenhang aber auch regelmäßig die Internetplattform regelleistung.net sowie die Webseite von ENTSO-E:
- https://www.regelleistung.net/ext/
- https://consultations.entsoe.eu/

Letzte Änderung am 29.11.2017

MARI - erste Konsultation (Aufforderung zur Stellungnahme)

Hiermit möchten wir Sie darüber informieren, dass im Rahmen des MARI-Projektes (Manually Activated Reserves Initiative) die erste Konsultation beginnt. MARI ist das europäische Implementierungsprojekt für Minutenreserve. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung.

Letzte Änderung am 22.11.2017

Nächste Ausschreibungen

Primärregelleistung

Dienstag, 12.12.2017

für 18.12. - 24.12.2017, DL-Nr: 1

Dienstag, 19.12.2017

für 25.12. - 31.12.2017, DL-Nr: 1

Sekundärregelleistung

Mittwoch, 13.12.2017

für 18.12. - 24.12.2017, DL-Nr: 1

Mittwoch, 20.12.2017

für 25.12. - 31.12.2017, DL-Nr: 1

Donnerstag, 28.12.2017

für 01.01. - 07.01.2018, DL-Nr: 1

Minutenreserveleistung

Dienstag, 12.12.2017

für 13.12. - 13.12.2017, DL-Nr: 1

Mittwoch, 13.12.2017

für 14.12. - 14.12.2017, DL-Nr: 1

Donnerstag, 14.12.2017

für 15.12. - 15.12.2017, DL-Nr: 1

Sofort abschaltbare Lasten

Montag, 18.12.2017

für 25.12. - 31.12.2017, DL-Nr: 1

Mittwoch, 27.12.2017

für 01.01. - 07.01.2018, DL-Nr: 1

Dienstag, 02.01.2018

für 08.01. - 14.01.2018, DL-Nr: 1

Schnell abschaltbare Lasten

Donnerstag, 14.12.2017

für 18.12. - 24.12.2017, DL-Nr: 1

Donnerstag, 21.12.2017

für 25.12. - 31.12.2017, DL-Nr: 1

Donnerstag, 28.12.2017

für 01.01. - 07.01.2018, DL-Nr: 1

Primärregelleistung NL

Dienstag, 12.12.2017

für 18.12. - 24.12.2017, DL-Nr: 1

Dienstag, 19.12.2017

für 25.12. - 31.12.2017, DL-Nr: 1

Mittwoch, 27.12.2017

für 01.01. - 07.01.2018, DL-Nr: 1

Anbieterliste

Im Folgenden können Sie eine Liste aller präqualifizierten Anbieter herunterladen. Als Anbieter gilt, wer einen gültigen Rahmenvertrag zur Regelleistungserbringung mit mindestens einem Anschluss-ÜNB abgeschlossen hat und gleichzeitig eine präqualifizierte Leistung von mindestens der Mindestangebotsgröße aufzuweisen hat.

PQ-Leistungen in Deutschland

Im Folgenden können Sie eine Aufstellung der präqualifizierten Leitungen für Primär-, Sekundär- und Minutenreserveleistung in Deutschland herunterladen.

FAQ

Im Folgenden können Sie eine Liste der häufig gestellten Fragen herunterladen. Haben Sie darüber hinaus Fragen oder konnten Sie keine Antwort auf Ihre Frage finden, so stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Senden Sie hierzu Ihre Fragen an die folgende E-Mail-Adresse: kontakt@regelleistung.net