Nachrichten

Einladung zum Workshop - Einführung Regelarbeitsmarkt

Die ÜNB laden zu einem Workshop zur Einführung des Regelarbeitsmarktes in DE ein. Details finden Sie in angehängtem Einladungsschreiben. Bitte benutzen Sie das beigefügte Registrierungsformular.

Letzte Änderung am 05.12.2019

Information zur Minutenreserve-Kooperation Deutschland/Österreich

Sehr geehrte Damen und Herren,

die deutschen und österreichischen ÜNB vertiefen ihre Zusammenarbeit durch eine gemeinsame Optimierung der Abrufe von Minutenreserve (mFRR) auf Basis einer gemeinsamen Gebotsliste (Common Merit Order List, CMOL). Dadurch können in beiden Ländern die aus wirtschaftlicher Sicht günstigsten mFRR-Angebote zum Einsatz kommen, sofern dem keine operativen Netzrestriktionen an der gemeinsamen Grenze entgegenstehen. Dies ist ein weiterer Schritt zur potenziellen Senkung von Regelenergiekosten. Des Weiteren übernehmen Deutschland und Österreich durch den gemeinsamen mFRR-Abruf eine Vorreiterrolle in Europa und bringen dadurch wertvolle Erfahrungen in das europäische mFRR-Implementierungsprojekt MARI ein.

Der erste Marktkopplungsversuch ist für den Liefertag 04.12.2019 geplant. Daten hierzu finden Sie unter folgendem Link: https://www.regelleistung.net/apps/datacenter/activated-values/

Freundliche Grüße
Ihre ÜNB

Letzte Änderung am 02.12.2019

ÜNB passen Art. 33 EB-VO Antrag für SRL mit Österreich an und streichen Mischpreisverfahren

Nach dem OLG Urteil haben die ÜNB aus Deutschland und Österreich das Mischpreisverfahren abgeschafft. Da die Genehmigung der gemeinsamen Ausschreibung jedoch das damals gültige Mischpreisverfahren enthält, muss diese an die derzeitige Rechtslage angepasst werden. Dafür ist formal eine Konsultation notwendig. Von daher führen die ÜNB aus Deutschland und Österreich eine Konsultation durch, die die Anwendung der derzeitigen Vergabekriterien, auch für die zukünftige gemeinsame Ausschreibung enthält. Mehr Informationen sowie die Konsultationsunterlagen finden Sie auf:
https://www.regelleistung.net/ext/static/consultation-srl-cooperation-atde-2018-02

Letzte Änderung am 27.11.2019

Weiterentwicklung der Börsenpreiskopplung des Ausgleichsenergiepreises: Veröffentlichung der Präsentationen des Konsultationsworkshop

Am 08.11.2019 hat der Konsultationsworkshop zur Weiterentwicklung der Börsenpreiskopplung des Ausgleichsenergiepreises stattgefunden. Die ÜNB möchten sich bei den Teilnehmern für die gelungene Diskussion bedanken. Die gezeigten Präsentationen (sowie alle Konsultationsunterlagen) finden Sie seit 11.11.2019 unter www.regelleistung.net/ext/static/konsultation-aep-2019
Zur Erinnerung: die Konsultation endet am 24.11.2019. Die ÜNB hoffen auf eine rege Beteiligung und freuen sich auf die Diskussion.

Letzte Änderung am 21.11.2019

Neue Möglichkeiten für die Präqualifikation von Windenergieanlagen

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit Veröffentlichung des Leitfadens zur Präqualifikation von Windenergieanlagen (WEA) zur Erbringung von Minutenreserveleistung durch die deutschen Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) im Jahr 2015, wurde die Teilnahme am Markt für Regelreserven für Windparks im Rahmen einer Pilotphase ermöglicht.

Bei der Überarbeitung der allgemeinen Präqualifikationsanforderungen im Zuge der Umsetzung der Anforderungen aus der System Operation Guideline werden neben Technischen Einheiten nun insbesondere Reserveeinheiten und Reservegruppen präqualifiziert. Diese Veränderung möchten die ÜNB den Windenergieanlagen nicht vorenthalten, da sich daraus auch für Regelreserveanbieter und WEA-Betreiber interessante und attraktive Kombinationen von unterschiedlichen Technischen Einheiten zur Erbringung der Regelreserve ergeben können. Die ÜNB sehen darin einen entscheidenden Impuls für eine größere Teilnahme von Windenergieanlagen am Minutenreservemarkt.

Die ÜNB werden die Pilotphase beenden und die PQ-Anforderungen an Windenergieanlagen für Minutenreserveleistung in die allgemeinen PQ-Bedingungen überführen. Hierbei werden gewisse windspezifische Anforderungen in die bestehenden PQ-Bedingungen integriert. Die ÜNB werden die Anpassung der allgemeinen PQ-Bedingungen zeitnah vornehmen und auf regelleistung.net veröffentlichen. Bis dahin gelten die Anforderungen der Pilotphase gemäß dem Leitfaden unverändert fort. Mit der Veröffentlichung der angepassten PQ-Anforderungen wird zudem eine Übergangsfrist eingeräumt.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre ÜNB

Letzte Änderung am 18.11.2019

Einführung der dynamischen Dimensionierung für SRL und MRL zum 09.12.2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

beginnend mit der Ausschreibung für den 09.12.2019 (Erbringungstag 10.12.) wird das dynamische Dimensionierungsverfahren für SRL und MRL (aFRR/mFRR) eingeführt. Die dynamische Berechnungsmethodik wird hierfür erstmalig und ab diesem Zeitpunkt rollierend angewendet. Die Ausschreibungswerte für jedes Produkt werden ab diesem Zeitpunkt individuell je 4-h-Produktzeitscheibe bestimmt und entsprechend bei der Öffnung der jeweiligen Leistungsausschreibung von SRL und MRL veröffentlicht. Mit der Einführung des dynamischen Dimensionierungsverfahrens werden Uhrzeit, Datum, Monat, Wochentag und der Tagestyp (Feiertag, Brückentage oder Tage mit besonderen Ereignissen) zur Klassifizierung der Eingangsdaten berücksichtigt. Weitere Informationen zu der dynamischen Dimensionierungsmethode finden Sie unter: https://www.regelleistung.net/ext/tender/remark/news/345

Durch die dynamische Dimensionierung ergeben sich volatile Bedarfe zwischen aufeinanderfolgenden Zeitscheiben bzw. Tagen. Die ÜNB werden das Verfahren schrittweise einführen, um allen Marktakteuren ausreichend Zeit zur Anpassung zu geben.

Die aktuell gültigen Quartalswerte gelten somit noch bis einschließlich des 09.12.2019.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre ÜNB

Letzte Änderung am 08.11.2019

Übersicht Konsultationsverfahren 2019

Während das Design des deutschen Regelenergiemarktes in der Vergangenheit durch Festlegungsverfahren der Bundesnetzagentur (Beschlusskammer 6) gestaltet wurde, welche einen Beteiligungsprozess der Marktakteure auf deutscher Ebene vorsahen, wird das Marktdesign in Zukunft nach europäischen Richtlinien festgelegt. Dazu erarbeiten die europäischen ÜNB Vorschläge für Modalitäten oder Methoden, die gemäß Artikel 10 Guideline Electricity Balancing (GL EB) mit den Interessenträgern zu konsultieren und schließlich gemäß Artikel 5 GL EB von den zuständigen Regulierungsbehörden zu genehmigen sind.

Um Ihre auf dem deutschen Markt für Regelreserve sowie im Bilanzkreismanagement gesammelten Erfahrungen möglichst frühzeitig einbringen und Ihre Interessen auch zukünftig adäquat wahren zu können, bitten die 4 ÜNB Sie, sich an den öffentlichen (zumeist europäischen) Konsultationen im Rahmen der GL EB, insbesondere im Jahr 2019, zu beteiligen.

Die 4 ÜNB möchten auf die Konsultationsverfahren im Jahr 2019 hinweisen. Die Themen und Zeiträume können Sie dem Konsultationskalender entnehmen. Bitte verfolgen Sie in diesem Zusammenhang aber auch regelmäßig die Webseite von ENTSO-E.

Letzte Änderung am 23.09.2019

Nächste Ausschreibungen

Primärregelleistung

Aktuelle Ausschreibungen finden Sie im neuen Datencenter.

Datacenter

Sekundärregelleistung

Aktuelle Ausschreibungen finden Sie im neuen Datencenter.

Datacenter

Minutenreserveleistung

Aktuelle Ausschreibungen finden Sie im neuen Datencenter.

Datacenter

Sofort abschaltbare Lasten

Montag, 09.12.2019

für 16.12. - 22.12.2019, DL-Nr: 1

Montag, 16.12.2019

für 23.12. - 29.12.2019, DL-Nr: 1

Schnell abschaltbare Lasten

Donnerstag, 12.12.2019

für 16.12. - 22.12.2019, DL-Nr: 1

Donnerstag, 19.12.2019

für 23.12. - 29.12.2019, DL-Nr: 1

Primärregelleistung NL

Anbieterliste

Im Folgenden können Sie eine Liste aller präqualifizierten Anbieter herunterladen. Als Anbieter gilt, wer einen gültigen Rahmenvertrag zur Regelleistungserbringung mit mindestens einem Anschluss-ÜNB abgeschlossen hat und gleichzeitig eine präqualifizierte Leistung von mindestens der Mindestangebotsgröße aufzuweisen hat.

PQ-Leistungen in Deutschland

Im Folgenden können Sie eine Aufstellung der präqualifizierten Leistungen für Primär-, Sekundär- und Minutenreserveleistung in Deutschland herunterladen.

FAQ

Im Folgenden können Sie eine Liste der häufig gestellten Fragen herunterladen. Haben Sie darüber hinaus Fragen oder konnten Sie keine Antwort auf Ihre Frage finden, so stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Senden Sie hierzu Ihre Fragen an die folgende E-Mail-Adresse: kontakt@regelleistung.net