Nachrichten

Anpassung der PQ-Anforderungen und Vertragsbedingungen zur Nutzung der zentralen Besicherungsfunktion

Gemäß den Beschlüssen BK6-15-158 und BK6-15-159 der Bundesnetzagentur vom 13.06.2017, wird ab dem Erbringungstag 12.07.2019 ein neues Verfahren zur regelzonenübergreifenden und regelzoneninternen Besicherung für SRL und MRL eingeführt.

Um das Verfahren nutzen zu können, muss vom Anbieter eine Zusatzvereinbarung zum relevanten Rahmenvertrag unterzeichnet werden.

Zudem haben die deutschen ÜNB die gültigen PQ-Anforderungen entsprechend angepasst.
Die Unterlagen finden Sie hier (https://www.regelleistung.net/ext/static/prequalification). Darüber hinaus wurden an einigen Stellen der PQ-Bedingungen Korrekturen und Konkretisierungen vorgenommen.

Letzte Änderung am 23.05.2019

Entscheidung der Bundesnetzagentur zum ÜNB-Antrag auf eine Mindestaktivierungszeit für begrenzte Energiespeicher

Die Bundesnetzagentur hat den Antrag der deutschen ÜNB auf eine Mindestaktivierungszeit im gefährdeten Zustand von 30 Minuten für FCR-Reserveeinheiten und -gruppen mit begrenzten Energiespeichern abgelehnt. Damit gilt ab sofort die Minimalanforderung der Verordnung (EU) 2017/1485 vom 2. August 2017 zur Festlegung einer Leitlinie für den Übertragungsnetzbetrieb von 15 Minuten. Die Entscheidung betrifft die Übergangszeit bis zur Findung einer harmonisierten Lösung im ENTSO-E-Gebiet.
Die vier ÜNB begrüßen die Klärung des Sachverhalts durch den Entscheid der Bundesnetzagentur, da hiermit die Bedingungen für die entsprechenden Technologien klargestellt wurden. Diese Vorgaben werden ab sofort von den deutschen ÜNB diskriminierungsfrei angewendet. Eine Aktualisierung der PQ-Anforderungen erfolgt zeitnah.
Derzeit werden die Anforderungen bzgl. der Mindestaktivierungszeit im gefährdeten Zustand für FCR-Reserveeinheiten und -gruppen mit begrenzten Energiespeichern auf europäischer Basis harmonisiert. So wurden bereits durch die nationalen Regulierungsbehörden der Synchrongebiete Zentraleuropa und Nordeuropa die dafür benötigte Methode für eine Kosten-Nutzen-Analyse nach Art. 156 Abs. 11 der Verordnung (EU) 2017/1485 der Kommission vom 2. August 2017 zur Festlegung einer Leitlinie für den Übertragungsnetzbetrieb genehmigt. Eine finale Entscheidung dazu wird im März 2020 erwartet.

Letzte Änderung am 23.05.2019

Konsultation des Vorschlags für eine Liste von Standardprodukten für Regelleistung für Frequenzwiederherstellungsreserven und Ersatzreserven

Die europäischen Übertragungsnetzbetreiber führen eine öffentliche Konsultation des Vorschlags für eine Liste von Standardprodukten für Regelleistung für Frequenzwiederherstellungsreserven (FRR) und Ersatzreserven (RR) nach Artikel 25(2) der Verordnung der europäischen Kommission 2017/2195 vom 23. November 2017 ?Leitlinie über den Systemausgleich im Elektrizitätsversorgungssystem? (GL EB) durch.

Grundlage der Konsultation sind die Vorgaben aus GL EB Artikel 10(3), nach denen die für die Einreichung des Vorschlags zuständigen Übertragungsnetzbetreiber die Meinung der relevanten Interessensträger einholen. Ziel ist es, die Rückmeldung von Interessensvertretern und Marktteilnehmern im bei den nationalen Regulierungsbehörden einzureichenden Antrag zu berücksichtigen.

Die Konsultation wird auf der Homepage von ENTSO-E (https://consultations.entsoe.eu/markets/ebgl_art25_spbc/) vom 15. Mai 2019 bis zum 31. Juli 2019 durchgeführt. Im Rahmen der Konsultation wird außerdem ein Workshop am 6. Juni 2019 veranstaltet. Wir bitten alle Interessensvertreter und Marktteilnehmer, sich an der Konsultation und dem Workshop zu beteiligen. Nur durch eine ausreichende Teilnahme kann er-reicht werden, dass der Vorschlag die Anforderungen aller betroffenen Parteien, seien es Übertragungsnetzbetreiber, Regelreserveanbieter oder Interessensvertreter, erfüllt.

Letzte Änderung am 22.05.2019

Konsultation des Vorschlags für eine Methode für ein ko-optimiertes Verfahren zur Zuweisung grenzüberschreitender Übertragungskapazität für den Austausch von Regelleistung oder die Reserventeilung

Die europäischen Übertragungsnetzbetreiber führen eine öffentliche Konsultation des Vorschlags für ein ko-optimiertes Verfahren zur Zuweisung grenzüberschreitender Übertragungskapazität für den Austausch von Regelleistung oder die Reserventeilung nach Artikel 40(1) der Verordnung der europäischen Kommission 2017/2195 vom 23. November 2017 ?Leitlinie über den Systemausgleich im Elektrizitätsversorgungssystem? (GL EB) durch.

Grundlage der Konsultation sind die Vorgaben aus GL EB Artikel 10(3), nach denen die für die Einreichung des Vorschlags zuständigen Übertragungsnetzbetreiber die Meinung der relevanten Interessensträger einholen. Ziel ist es, die Rückmeldung von Interessensvertretern und Marktteilnehmern im bei den nationalen Regulierungsbehörden einzureichenden Antrag zu berücksichtigen.

Die Konsultation wird auf der Homepage von ENTSO-E (https://consultations.entsoe.eu/markets/ebgl-art40-co_czca/) vom 15. Mai 2019 bis zum 31. Juli 2019 durchgeführt. Im Rahmen der Konsultation wird außerdem ein Workshop am 6. Juni 2019 veranstaltet. Wir bitten alle Interessensvertreter und Marktteilnehmer, sich an der Konsultation und dem Workshop zu beteiligen. Nur durch eine ausreichende Teilnahme kann erreicht werden, dass der Vorschlag die Anforderungen aller betroffenen Parteien, seien es Übertragungsnetzbetreiber, Regelreserveanbieter oder Interessensvertreter, erfüllt.

Es sei außerdem erwähnt, dass in der Core-Region weitere Vorschläge zur Zuweisung grenz-überschreitender Übertragungskapazität für den Austausch von Regelleistung oder die Reserventeilung erarbeitet werden, die ebenfalls zur Konsultation gestellt werden. Diese betreffen ein marktbasiertes Verfahren gemäß GL EB Artikel 41(1) und/oder eine Methode auf der Grundlage einer Wirtschaftlichkeitsanalyse gemäß GL EB Artikel 42(1).

Letzte Änderung am 22.05.2019

Nächste Ausschreibungen

Primärregelleistung

Dienstag, 28.05.2019

für 03.06. - 09.06.2019, DL-Nr: 1

Dienstag, 04.06.2019

für 10.06. - 16.06.2019, DL-Nr: 1

Dienstag, 11.06.2019

für 17.06. - 23.06.2019, DL-Nr: 1

Sekundärregelleistung

Aktuelle Ausschreibungen finden Sie im neuen Datencenter.

Datacenter

Minutenreserveleistung

Aktuelle Ausschreibungen finden Sie im neuen Datencenter.

Datacenter

Sofort abschaltbare Lasten

Montag, 03.06.2019

für 10.06. - 16.06.2019, DL-Nr: 1

Dienstag, 11.06.2019

für 17.06. - 23.06.2019, DL-Nr: 1

Montag, 17.06.2019

für 24.06. - 30.06.2019, DL-Nr: 1

Schnell abschaltbare Lasten

Mittwoch, 29.05.2019

für 03.06. - 09.06.2019, DL-Nr: 1

Donnerstag, 06.06.2019

für 10.06. - 16.06.2019, DL-Nr: 1

Donnerstag, 13.06.2019

für 17.06. - 23.06.2019, DL-Nr: 1

Primärregelleistung NL

Dienstag, 28.05.2019

für 03.06. - 09.06.2019, DL-Nr: 1

Dienstag, 04.06.2019

für 10.06. - 16.06.2019, DL-Nr: 1

Dienstag, 11.06.2019

für 17.06. - 23.06.2019, DL-Nr: 1

Anbieterliste

Im Folgenden können Sie eine Liste aller präqualifizierten Anbieter herunterladen. Als Anbieter gilt, wer einen gültigen Rahmenvertrag zur Regelleistungserbringung mit mindestens einem Anschluss-ÜNB abgeschlossen hat und gleichzeitig eine präqualifizierte Leistung von mindestens der Mindestangebotsgröße aufzuweisen hat.

PQ-Leistungen in Deutschland

Im Folgenden können Sie eine Aufstellung der präqualifizierten Leistungen für Primär-, Sekundär- und Minutenreserveleistung in Deutschland herunterladen.

FAQ

Im Folgenden können Sie eine Liste der häufig gestellten Fragen herunterladen. Haben Sie darüber hinaus Fragen oder konnten Sie keine Antwort auf Ihre Frage finden, so stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Senden Sie hierzu Ihre Fragen an die folgende E-Mail-Adresse: kontakt@regelleistung.net