Nachrichten

MRL/SRL: Aussetzung Vergabe nach Mischpreisverfahren, Wiedereinführung des Leistungspreisverfahrens

Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat am 22. Juli 2019 die Beschlüsse der Bundesnetzagentur zur Änderung der Ausschreibungsbedingungen für Sekundärregelleistung (Az. BK6-18-019) und Minutenreserve (Az. BK6-18-020) aufgehoben.

In Abstimmung mit der BNetzA werden die ÜNB für die Ausschreibungen ab 30. Juli 2019 (Liefertage ab 31. Juli 2019) die Annahme der Angebote (Zuschlag) nach dem Vergabeprozess entsprechend den Festlegungen der Beschlüsse BK6-15-158 sowie BK6-15-159 und nach folgenden Kriterien in der Reihenfolge ihrer Nennung umsetzen:

- Deckung der Bedarfsmengen im Netzregelverbund (NRV) einschließlich der ÜNB-spezifischen Kernanteile, falls erforderlich.
- Niedrigster Leistungspreis.
- Bei Gleichheit der Leistungspreise:
1. Zahlungsrichtung ?Anbieter an ÜNB?: Höchster Arbeitspreis bei positiver Sekundärregelleistung respektive Minutenreserveleistung bzw. höchster Arbeitspreis bei negativer Sekundärregelleistung respektive Minutenreserveleistung.
2. Zahlungsrichtung ?ÜNB an Anbieter?: Niedrigster Arbeitspreis bei positiver Sekundärregelleistung respektive Minutenreserveleistung bzw. niedrigster Arbeitspreis bei negativer Sekundärregelleistung respektive Minutenreserveleistung.
- Bei Gleichheit der Leistungs- und Arbeitspreise: Frühester Eingangszeitstempel.

Die Eröffnung der ersten Ausschreibung unter Anwendung der Vergabe nach o. g. Kriterien erfolgt jeweils am 24. Juli 2019.

Letzte Änderung am 23.07.2019

Leitfaden für Regelreserveanbieter zur Nutzung der zentralen Besicherungsfunktion

Um die Nutzung der zentralen Besicherungsfunktion (gültig ab dem Erbringungstag 12.07.2019) für Regelreserveanbieter zu erleichtern, haben die deutsche ÜNB einen Leitfaden erstellt.

Letzte Änderung am 26.06.2019

Übersicht Konsultationsverfahren 2019

Während das Design des deutschen Regelenergiemarktes in der Vergangenheit durch Festlegungs-verfahren der Bundesnetzagentur (Beschlusskammer 6) gestaltet wurde, welche einen Beteiligungs-prozess der Marktakteure auf deutscher Ebene vorsahen, wird das Marktdesign in Zukunft nach europäischen Richtlinien festgelegt. Dazu erarbeiten die europäischen ÜNB Vorschläge für Modalitäten oder Methoden, die gemäß Artikel 10 Guideline Electricity Balancing (GL EB) mit den Interessenträgern zu konsultieren und schließlich gemäß Artikel 5 GL EB von den zuständigen Regulierungsbehörden zu genehmigen sind.

Um Ihre auf dem deutschen Markt für Regelreserve sowie im Bilanzkreismanagement gesammelten Erfahrungen möglichst frühzeitig einbringen und Ihre Interessen auch zukünftig adäquat wahren zu können, bitten die 4 ÜNB Sie, sich an den öffentlichen (zumeist europäischen) Konsultationen im Rahmen der GL EB, insbesondere im Jahr 2019, zu beteiligen.

Die 4 ÜNB möchten auf die Konsultationsverfahren im Jahr 2019 hinweisen. Die Themen und Zeiträume können Sie dem Konsultationskalender entnehmen. Bitte verfolgen Sie in diesem Zusammenhang aber auch regelmäßig die Webseite von ENTSO-E.

Letzte Änderung am 14.06.2019

Information zu Fehlern im Datencenter

Die Anzeige zur Erreichung des 80 % Kriteriums und die Anzeige der MOL Abweichung wegen Auftrennung der CMOL mit Österreich ist derzeit falsch. Wir bitten Sie diese zu ignorieren. Wir werden informieren sobald die Fehler behoben sind.

Letzte Änderung am 28.05.2019

Anpassung der PQ-Anforderungen und Vertragsbedingungen zur Nutzung der zentralen Besicherungsfunktion

Gemäß den Beschlüssen BK6-15-158 und BK6-15-159 der Bundesnetzagentur vom 13.06.2017, wird ab dem Erbringungstag 12.07.2019 ein neues Verfahren zur regelzonenübergreifenden und regelzoneninternen Besicherung für SRL und MRL eingeführt.

Um das Verfahren nutzen zu können, muss vom Anbieter eine Zusatzvereinbarung zum relevanten Rahmenvertrag unterzeichnet werden.

Zudem haben die deutschen ÜNB die gültigen PQ-Anforderungen entsprechend angepasst.
Die Unterlagen finden Sie hier (https://www.regelleistung.net/ext/static/prequalification). Darüber hinaus wurden an einigen Stellen der PQ-Bedingungen Korrekturen und Konkretisierungen vorgenommen.

Letzte Änderung am 23.05.2019

Konsultation des Vorschlags für eine Methode für ein ko-optimiertes Verfahren zur Zuweisung grenzüberschreitender Übertragungskapazität für den Austausch von Regelleistung oder die Reserventeilung

Die europäischen Übertragungsnetzbetreiber führen eine öffentliche Konsultation des Vorschlags für ein ko-optimiertes Verfahren zur Zuweisung grenzüberschreitender Übertragungskapazität für den Austausch von Regelleistung oder die Reserventeilung nach Artikel 40(1) der Verordnung der europäischen Kommission 2017/2195 vom 23. November 2017 ?Leitlinie über den Systemausgleich im Elektrizitätsversorgungssystem? (GL EB) durch.

Grundlage der Konsultation sind die Vorgaben aus GL EB Artikel 10(3), nach denen die für die Einreichung des Vorschlags zuständigen Übertragungsnetzbetreiber die Meinung der relevanten Interessensträger einholen. Ziel ist es, die Rückmeldung von Interessensvertretern und Marktteilnehmern im bei den nationalen Regulierungsbehörden einzureichenden Antrag zu berücksichtigen.

Die Konsultation wird auf der Homepage von ENTSO-E (https://consultations.entsoe.eu/markets/ebgl-art40-co_czca/) vom 15. Mai 2019 bis zum 31. Juli 2019 durchgeführt. Im Rahmen der Konsultation wird außerdem ein Workshop am 6. Juni 2019 veranstaltet. Wir bitten alle Interessensvertreter und Marktteilnehmer, sich an der Konsultation und dem Workshop zu beteiligen. Nur durch eine ausreichende Teilnahme kann erreicht werden, dass der Vorschlag die Anforderungen aller betroffenen Parteien, seien es Übertragungsnetzbetreiber, Regelreserveanbieter oder Interessensvertreter, erfüllt.

Es sei außerdem erwähnt, dass in der Core-Region weitere Vorschläge zur Zuweisung grenz-überschreitender Übertragungskapazität für den Austausch von Regelleistung oder die Reserventeilung erarbeitet werden, die ebenfalls zur Konsultation gestellt werden. Diese betreffen ein marktbasiertes Verfahren gemäß GL EB Artikel 41(1) und/oder eine Methode auf der Grundlage einer Wirtschaftlichkeitsanalyse gemäß GL EB Artikel 42(1).

Letzte Änderung am 22.05.2019

Konsultation des Vorschlags für eine Liste von Standardprodukten für Regelleistung für Frequenzwiederherstellungsreserven und Ersatzreserven

Die europäischen Übertragungsnetzbetreiber führen eine öffentliche Konsultation des Vorschlags für eine Liste von Standardprodukten für Regelleistung für Frequenzwiederherstellungsreserven (FRR) und Ersatzreserven (RR) nach Artikel 25(2) der Verordnung der europäischen Kommission 2017/2195 vom 23. November 2017 ?Leitlinie über den Systemausgleich im Elektrizitätsversorgungssystem? (GL EB) durch.

Grundlage der Konsultation sind die Vorgaben aus GL EB Artikel 10(3), nach denen die für die Einreichung des Vorschlags zuständigen Übertragungsnetzbetreiber die Meinung der relevanten Interessensträger einholen. Ziel ist es, die Rückmeldung von Interessensvertretern und Marktteilnehmern im bei den nationalen Regulierungsbehörden einzureichenden Antrag zu berücksichtigen.

Die Konsultation wird auf der Homepage von ENTSO-E (https://consultations.entsoe.eu/markets/ebgl_art25_spbc/) vom 15. Mai 2019 bis zum 31. Juli 2019 durchgeführt. Im Rahmen der Konsultation wird außerdem ein Workshop am 6. Juni 2019 veranstaltet. Wir bitten alle Interessensvertreter und Marktteilnehmer, sich an der Konsultation und dem Workshop zu beteiligen. Nur durch eine ausreichende Teilnahme kann er-reicht werden, dass der Vorschlag die Anforderungen aller betroffenen Parteien, seien es Übertragungsnetzbetreiber, Regelreserveanbieter oder Interessensvertreter, erfüllt.

Letzte Änderung am 22.05.2019

Nächste Ausschreibungen

Primärregelleistung

Aktuelle Ausschreibungen finden Sie im neuen Datencenter.

Datacenter

Sekundärregelleistung

Aktuelle Ausschreibungen finden Sie im neuen Datencenter.

Datacenter

Minutenreserveleistung

Aktuelle Ausschreibungen finden Sie im neuen Datencenter.

Datacenter

Sofort abschaltbare Lasten

Montag, 29.07.2019

für 05.08. - 11.08.2019, DL-Nr: 1

Montag, 05.08.2019

für 12.08. - 18.08.2019, DL-Nr: 1

Montag, 12.08.2019

für 19.08. - 25.08.2019, DL-Nr: 1

Schnell abschaltbare Lasten

Donnerstag, 25.07.2019

für 29.07. - 04.08.2019, DL-Nr: 1

Donnerstag, 01.08.2019

für 05.08. - 11.08.2019, DL-Nr: 1

Donnerstag, 08.08.2019

für 12.08. - 18.08.2019, DL-Nr: 1

Primärregelleistung NL

Anbieterliste

Im Folgenden können Sie eine Liste aller präqualifizierten Anbieter herunterladen. Als Anbieter gilt, wer einen gültigen Rahmenvertrag zur Regelleistungserbringung mit mindestens einem Anschluss-ÜNB abgeschlossen hat und gleichzeitig eine präqualifizierte Leistung von mindestens der Mindestangebotsgröße aufzuweisen hat.

PQ-Leistungen in Deutschland

Im Folgenden können Sie eine Aufstellung der präqualifizierten Leistungen für Primär-, Sekundär- und Minutenreserveleistung in Deutschland herunterladen.

FAQ

Im Folgenden können Sie eine Liste der häufig gestellten Fragen herunterladen. Haben Sie darüber hinaus Fragen oder konnten Sie keine Antwort auf Ihre Frage finden, so stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Senden Sie hierzu Ihre Fragen an die folgende E-Mail-Adresse: kontakt@regelleistung.net